Wenn der Alb den Traum besucht…

Habt ihr zur Zeit auch öfter Albträume?

Mein Alp schleicht sich gerade ziemlich oft in meine Träume ein. Alb kommt aus dem Germanischen und bedeutet Elfe. In germanischen Mythologie waren die Elfen/ Elben für die Träume zuständige Naturgeister. Auf diese koboldhaften Wesen wurden die schlechten Träume zurückgeführt.

Ich träume von Verfolgungsjagden, Konflikten mit Freunden und wilden, wirren Dingen, die ich nicht verstehe, die mir aber am nächsten Tag noch stark emotional nachhängen. Ich nenne das einen „Traumkater“. Vielleicht hat der Alp mir auch Alkohol eingeflößt?

Den Traumkater mag ich gar nicht, aber ich bin dankbar, dass ich träume. Denn dann verarbeitet meine Psyche die Dinge, die in meinem Leben passieren. Sie macht es sozusagen für mich!

Träume sind Botschafter meines Unbewussten, die mich auf etwas Wichtiges hinweisen wollen. Manchmal verstehe ich es und sehr oft auch nicht. Aber das ist okay, solange der Traum die psychische Arbeit für mich erledigt.

Und es ist ja auch irgendwie niedlich, dass mich nachts die Naturgeister heimsuchen. Noch lieber wäre es mir allerdings, wenn sie Heinzelmännchenallüren hätten. Ich gehöre nämlich nicht zu den Personen, die seit Corona ständig aufräumen ;-).

Nach dem Psychoanalytiker Willfried Bion sind Träume Ausdruck unserer Kreativität Dazu könnt ihr den psychoanalytischen Podcast: „Träumen als schöpferisches Denken“ anhören.

Es gibt jedoch auch wiederkehrende Albträume, die uns schwer zu schaffen machen können. Wenn es unerträglich wird, gibt es die Möglichkeit, Traumtherapie zu machen. Das funktioniert so, dass versucht wird, im Wachbewusstsein ein anderes Traumende zu imaginieren. Seht hierzu das Video des SWR: Praktische Tipps gegen Albtraumstörungen.

Falls euch die Inhalte eurer Träume interessieren, könnt ihr den Traumstation Podcast nutzen. Die Traumstation ist ein Podcast zur Traumdeutung des Psychoanalytischen Seminars Zürich (PSZ). Eigene Träume können an traum@psychoanalyse-zuerich.ch geschickt werden und werden dann von Psychoanalytikern im Podcast gedeutet.

Ich wünsche euch spannende Träume, die euch viel über euch selbst verraten!

P.S.: Seht hierzu auch meinen Beitrag: „Happy mit entspanntem Schlaf“.

Veröffentlicht von Be happy!

Ich mache Kommunikation, die ins Herz trifft! Mein Herzensprojekt ist mein Be happy-Blog, auf dem sich möglichst viele Menschen über ihre Glücksmomente in Coronazeiten austauschen sollen. So helfen wir uns gegenseitig, Ängste zu überwinden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: