Happy mit entspanntem Schlaf

Schläfst du schlechter als sonst?

Ich wache zurzeit oft um vier Uhr nachts auf und fühle mich energetisch, als würde ich losjoggen wollen. Ich bin total angespannt. Ich schätze, ich verarbeite in der Nacht die Dramen des Tages. Ich träume auch oft wild, und weiß dann im ersten Moment des Aufwachens nicht, ob es Realität ist oder nur ein Traum. Ich mache mir dann einen Tee und arbeite an diesem Blog. Dafür mache ich Mittagsschlaf.

Zuviel, zu wenig Schlaf und wilde Träume

Ich denke, es ist total normal, dass unser Schlafrhythmus gerade ungewöhnlich ist. Eine Freundin meinte letztens, dass sie zurzeit nur müde ist und manchmal den ganzen Tag in Etappen schläft. Im Grunde ist Schlaf etwas Gutes, wir können uns erholen und unser Unbewusstes verarbeitet in Träumen die Tagesgeschehnisse. Unsere Psyche erledigt also teilweise die Arbeit für uns.

Um unseren Schlaf zu verbessern, können wir Schlafhygiene praktizieren:

  • Tagsüber genug Licht bekommen
  • Jeden Tag zur selben Zeit schlafen gehen und aufstehen, bei mindestens 7 Stunden Schlaf täglich
  • Ein Einschlafritual, um Geist und Körper runter zu fahren, wie beispielsweise ein Bad nehmen oder ein Buch lesen
  • Entspannungsrituale (Badewanne, Meditation, Selbsthypnose, Yoga, …)
  • Zeitbegrenzung am Computer, Telefon oder Fernsehen mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen
  • Das Bett nur zum Schlafen nutzen. Es ist nicht zum Lesen, Fernsehen oder zum Essen benutzen
  • Frische Luft im Schlafzimmer (geöffnete Fenster)
  • Keine Lichtquelle während der Nacht. Diese Verhindert das Ausschütten des Schlafhormons Melatonin
  • Keine koffeinhaltigen Medikamente oder Getränke sechs Stunden vor dem Schlafengehen einnehmen
  • Keine alkoholhaltigen Getränke vier Stunden vor dem Schlafen gehen trinken
  • Vor dem Schlafengehen nicht rauchen
  • Keine großen schweren Mahlzeiten vor dem Schlafengehen zu sich nehmen
  • Kein rohes Gemüse oder Salate vor dem Schlafengehen essen
  • Kein Nickerchen am Nachmittag. 30 min. Mittagsschlaf hingegen sind gesund
  • Direkt vor dem Schlafengehen keine Corona-News anschauen!

Probiert doch einfach mal ein paar Tipps aus! Ich wünsch euch einen erholsamen Schlaf!

Die Traumstation – ein Podcast zur Traumdeutung des Psychoanalytischen Seminars Zürich (PSZ). Eigene Träume können an traum@psychoanalyse-zuerich.ch geschickt werden und werden dann von Psychoanalytikern im Podcast gedeutet.

Artikel der Berliner-Zeitung mit Schlaftipps: „Warum erschöpft mich die Corona-Stille so?“

Artikel der SWR: „Tipps gegen Albträume„.

Video des SWR: „Praktische Tipps gegen Albtraumstörungen„.

In der ARD-Audiothek gibt es tolle Geschichten zum Einschlafen z.B. „Der kleine Prinz“.

Der kleine Prinz Teil1

Der kleine Prinz Teil2

Und hier gibt es Produkte für besseren Schlaf und bessere Nerven vom DM. Ich empfehle Baldrian Forte 600 von Klosterfrau (wenn man 2 auf einmal nimmt, schläft man wirklich gut und wacht erfrischt auf!) und Bachblüten-Tropfen von Mivolis (die wirken auf seelischer Ebene beruhigend).

Du hast eigene Tipps zum besseren Schlafen?

Schreib mir gerne! 🙂

happy@coronaangsthilfe.com

Kunstwerk: Loys Lettink

Veröffentlicht von Be happy!

Ich mache Kommunikation, die ins Herz trifft! Mein Herzensprojekt ist mein Be happy-Blog, auf dem sich möglichst viele Menschen über ihre Glücksmomente in Coronazeiten austauschen sollen. So helfen wir uns gegenseitig, Ängste zu überwinden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: