Depressionen in der Corona-Krise bewältigen!

Die Corona-Krise kann Depressionen auslösen oder diese intensivieren.

Abhilfe kann das kostenlose Online-Therapieprogramm der Stiftung Deutsche Depressionshilfe auf Grundlage der kognitiven Verhaltenstherapie schaffen.

Das Tool iFightDepression bietet 7 interaktive Workshops zum Selber machen mit Arbeitsblättern, Audio-Dateien und hilfreichen Arbeitsblättern für den Alltag an. Zwischendurch wird die eigene Stimmung gemessen.

Die Themen der Workshops sind:

Workshop 1: „Denken, Fühlen und Handeln“: Die Verknüpfung von Gedanken, Gefühlen und unserem Verhalten.

Workshop 2: „Schlaf und Depression“: Der Einfluss von Schlaf auf unsere Stimmung.

Workshop 3: „Dinge, die Spaß machen planen und unternehmen“: Unterstützung für aktive Unternehmungen.

Workshop 4: „Dinge erledigen“: Ratschläge zum Thema Problemlösung.

Workshop 5 und 6: „Negative Gedanken erkennen und verändern“ – Hilfe, die Art der negativen Gedanken zu erkennen und Wege zur Veränderung zu finden.

Workshop 7: „Gesunder Lebensstil“: Tipps zur Ernährung und zu Aktivitäten, die das Wohlbefinden steigern können.

Wer vertieft in das Thema Depression einsteigen möchte, den empfehle ich folgenden, psychoanalytischen Podcast (aber nicht in suizidaler oder schwerdepressiver Stimmung!). Ich bin ein großer Fan der Psychoanalyse, aber manche Erkenntnisse können erst einmal destabilisieren und empfehlen sich erst, wenn man sich mit Hilfe der kognitiven Verhaltenstherapie selbst stabilisieren kann.

Stiftung Deutsche Depressionshilfe: „Tipps während der Corona-Krise“

Zum Tool iFightDepression

Ich wünsche euch von ganzem Herzen viel Kraft, Mut und Hoffnung!

Auch, wenn ihr vielleicht denkt, dass eh nichts helfen wird (da spricht die Depression!), probiert es doch einfach einmal aus! Danach könnt ihr mir gerne einen wütenden Kommentar hinterlassen, dass es gar nichts gebracht hat! 🙂

P.S: Bei einer schweren Depression muss man leider wirklich manchmal Medikamente nehmen. Wenn es euch sehr schlecht geht, kontaktiert bitte euren Hausarzt! Medikamente alleine sind jedoch nie die Lösung, sondern meines Erachtens nur in Kombination mit Therapie sinnvoll.

Kunstwerk: Loys Lettink

Veröffentlicht von Be happy!

Ich mache Kommunikation, die ins Herz trifft! Mein Herzensprojekt ist mein Be happy-Blog, auf dem sich möglichst viele Menschen über ihre Glücksmomente in Coronazeiten austauschen sollen. So helfen wir uns gegenseitig, Ängste zu überwinden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: