Happy durch Sex in der Corona-Krise?

Die Sexualtherapeutin, Ärztin und Autorin Melanie Büttner hat zwei Corona-Sextypen identifiziert: Den Stresstypen, bei dem die Lust auf Sex sinkt und Den Kompensationstypen, der jetzt viel mehr Sex zur Beruhigung und Krisenbewältigung braucht. Wenn diese zwei unterschiedlichen Typen in einer Beziehung sind, kann das zu Problemen führen.

Paare sollten sich bewusst machen, dass dies jetzt eine Ausnahme-Situation ist, die auch die sexuellen Bedürfnisse individuell verändern kann. Melanie Büttner empfiehlt Paaren, sich bewusst zum Sex zu verabreden. Also raus aus dem Jogginganzug, etwas zusammen trinken, sich austauschen und dann terminiert ab ins Liebesglück!

Zum Zeit-Podcast: „Corona und Sex – geht das noch?“

Als Single hat man es jetzt besonders schwer, denn mit Fremden Sex zu haben, birgt ein großes Ansteckungsrisiko. Einsamkeit kann die Corona-Krise intensivieren. Deswegen ist Selbstfürsorge jetzt gerade für Singles besonders wichtig.

Zum Zeit-Podcast: „Corona und Single – wie passe ich auf mich auf?“

Buchtipp: Melanie Büttner. „Ist das normal? Sprechen wir über Sex, wie du ihn willst.“ 2020. Belz Verlag.

www.melanie-buettner.de

Veröffentlicht von Be happy!

Ich mache Kommunikation, die ins Herz trifft! Mein Herzensprojekt ist mein Be happy-Blog, auf dem sich möglichst viele Menschen über ihre Glücksmomente in Coronazeiten austauschen sollen. So helfen wir uns gegenseitig, Ängste zu überwinden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: