Gastbeitrag: Struktur und Garten machen mich happy!

Ich darf aus Österreich schreiben. Bei uns ist es ja derzeit so, dass es bei uns eine „freiwillige Ausgangssperre“ gibt. Diese ist verlängert worden, auf die nächsten 3 Wochen, bis zum Ostermontag. Um jetzt dem Leitsatz Rechnung zu tragen, „Be Happy“, hier ein paar Ideen von mir, wie ich meinen Tag bzw. die ganze letzte Woche, positiv genutzt habe.

Für mich war es ganz wichtig, den Tag strukturiert an zu gehen. Eine gewisse Routine hineinzubringen, auch wenn ich momentan nicht arbeiten darf. Das hilft einen klaren Kopf zu bewahren. Ich habe meinen fixen Tagesablauf und schau gerade jetzt, dass ich Dinge aufarbeiten kann die bisher leigengeblieben sind.

Ich denke es ist wichtig sich nicht unnötig verrückt zu machen. Und ganz ehrlich, ich schau nicht alle 5 Minuten ins Internet ob es irgendwelche neuen Nachrichten zum Coronavirus gibt. Es reicht in der früh zu Mittag und am Abend die Nachrichten zu schauen. Aber nicht zwischendurch. Stattdessen nehme ich mir zwischendurch auch ein Buch zur Hand und lese

1 Stunde.

Ich habe den Luxus das ich ein Haus mit Garten habe, dass heißt ich kann auch nach draußen gehen in den Garten und dort etwas tun. Was ich diese Woche auch getan habe. Das Wetter war herrlich warm und ich habe mich der notwendigen Gartenarbeit gewidmet. Alles Dinge die im normalen Arbeitsalltag nicht gehen, da ich ja sonst „busy“ unterwegs bin und nur am Wochenende dafür Zeit habe.

Ja, es ist schön auch mal zu entschleunigen. Denn ganz ehrlich, mal vom Gas runtergehen und sich an blühenden Blumen, Rosen, die austreiben und an der Natur überhaupt zu erfreuen, kann total entspannend sein. Und es macht keinen Sinn sich in negativen Gedanken zu verstricken. Mir hilft es wenn ich überlege wie es bei mir weitergehen kann nach diesem ganzen Theater. In die Zukunft denken und überlegen was kann ich anders machen, wie kann es weitergehen, was brauche ich dazu, wo bekommen ich Unterstützung und wer kann mir helfen. Das sind die Gedanken die mir helfen in Zeiten wie diesen positive Gedanken zu haben.

Also dann haltet die Ohren steif und geht mit Optimismus an die nächsten Wochen heran, beschäftigt euch, denkt an eure Zukunft und wie sie ausschauen könnte.

Und:

Be happy!

Michael

www.entfaltungscoach.at

Veröffentlicht von Be happy!

Ich mache Kommunikation, die ins Herz trifft! Mein Herzensprojekt ist mein Be happy-Blog, auf dem sich möglichst viele Menschen über ihre Glücksmomente in Coronazeiten austauschen sollen. So helfen wir uns gegenseitig, Ängste zu überwinden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: