Social Distancing? Happy mit emotionaler Nähe zulassen!

Kunstwerk Loys Lettink

Seid ihr in der Corona-Krise einem oder mehreren Menschen emotional näher gekommen? Mich hat es überrascht, dass mir eine entfernte Bekannte plötzlich sehr nahe gekommen ist. Jeder Mensch geht anders mit Krisen um. Ich bin dankbar für die Menschen, die mir in der Krise nahe sind oder näher an mich herangerutscht sind.

Was ist die Basis von Nähe?

Für mich ist die Basis von Nähe, dass ich mich als Mensch so offenbaren kann, wie ich bin, mit all meinen Gedanken, Gefühlen und Verhaltensweisen. Ich kann vertrauen, dass ich liebevoll angenommen und nicht bewertet werde. Nähe fühlt sich warm und geborgen an. Ich kann mich fallen lassen und bin mir sicher, dass ich aufgefangen werde. Dasselbe gebe ich in der Nähe zurück.

Warum kann es schwierig sein, Nähe zuzulassen?

Wenn wir Nähe zulassen, machen wir uns auch verletzlich. Wir wurden alle schon verletzt, wenn wir Nähe zugelassen haben. Deswegen braucht Nähe zulassen Zeit und Vertrauen. Eine Garantie für in der Nähe nicht verletzt werden, gibt es nicht. Genau so wenig dafür, ob eine neue Liebe halten wird. Aber das gilt es zu riskieren. Denn ohne Nähe und Liebe verdorren wir und berauben uns unserem Lebenselixier.

Wem würdet ihr gerade gerne näher kommen?

Nähe zulassen erfordert Mut. Bei wem fühlt ihr euch gerade gut? Überlegt euch, ob ihr auf diese Person noch einen weiteren Schritt zugehen könnt. Ladet sie zum Essen ein, teilt eure Ängste, lacht zusammen, seid euch nah!

Nähe in Liebesbeziehungen

In Liebensbeziehungen kann wirkliche Nähe zulassen Angst machen. Es ist die Angst, verletzt zu werden oder sich in der Beziehung zu verlieren. Der Psychoanalytiker Wolfgang Schmidbauer hat das wunderbare Buch „Die Angst vor Nähe“ geschrieben. Er zeigt darin auf, was wir unbewusst tun, wenn wir Angst vor Nähe haben und weglaufen wollen. Und wie wir es schaffen können, Nähe zuzulassen.

Ich wünsche euch viel Nähe in der Krise. Habt Mut!

Veröffentlicht von Be happy!

Ich mache Kommunikation, die ins Herz trifft! Mein Herzensprojekt ist mein Be happy-Blog, auf dem sich möglichst viele Menschen über ihre Glücksmomente in Coronazeiten austauschen sollen. So helfen wir uns gegenseitig, Ängste zu überwinden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: